Coaching-Regeln


für das E-Mail-Coaching

Mit dem Kauf erklärst du dich mit diesen Coaching-Regeln einverstanden. Du wirst nach dem Kauf zu einem Online-Formular weitergeleitet, wo du dein Anliegen beschreibst. Dort wirst du nochmal aufgefordert, diese Regeln zu bestätigen.

Alle Regeln haben sich in der Praxis bewährt, um einen gute Zusammenarbeit zwischen mir und dir zu gewährleisten.

Umfang und Inhalt der E-Mails an mich

  • Die E-Mail-Adresse fürs Coaching lautet immer: coaching@szenario-zwei.com.
  • E-Mail-Länge: Bitte schreibe pro E-Mail unter 1000 Wörter. Je klarer du formulierst, was deine Frage / dein Anliegen ist, desto konkreter kann ich dir weiterhelfen. Und klarer heißt nicht länger 😉 Wenn du mir ein E-Mail über 1000 Wörter schreibst, bekommst du die Bitte von mir, den Inhalt nochmal aufs Wesentliche zu kürzen. Ich mache das deswegen, weil die Erfahrung im E-Mail Coaching gezeigt hat, dass wir so am besten zusammenkommen und effizienter arbeiten können. (Hierzu zählen auch alle Anhänge!)
  • Umfang pro E-Mail. Bitte beachte die 1000-Wörter-Grenze (siehe weiter oben). Zusätzliche Anhänge schaue ich mir nicht an, ich beachte nur den Text deiner E-Mail. Für Monats-Abo-Klient:innen: Du kannst mir auch Screenshots schicken, bitte sprich dies bitte mit mir ab.
  • Nichts Handgeschriebenes. Bitte schicke mir keine Fotos von handschriftlichen Aufzeichnungen oder Briefen. Bitte abtippen!  
  • Jede E-Mail, die du mir schreibst, bekommt eine Antwort. Bitten wie "Bitte zähle diese E-Mail nicht, ich wollte nur einfach so schreiben." kann ich nicht nachkommen. 
  • Frage spezifisch. Wenn du etwas nicht verstehst, dann frage bitte unbedingt nach. Wenn du dich überrumpelt fühlst, weil wir zu schnell vorgehen, lass es mich bitte wissen! Je konkreter du fragst, desto besser kann ich dir antworten. (Und konkreter heißt spezifischer, nicht länger ;-)) Wenn du nur fragst: „Was kann ich jetzt tun?“, bekommst du wahrscheinlich nur eine globale Antwort von mir.
  • Keine E-Mail-Ketten. Bitte schicke mir immer nur eine E-Mail, wenn du eine Antwort haben willst: Sammel deine Info und schicke es dann ab, wenn es für dich passt. Ziel ist, dass nur eine E-Mail immer zwischen und beiden hin und her geht.
  • Globale Fragen: Fragen wie „Schreib mir bitte eine komplette Strategie für XY“ werde ich nicht beantworten. Im E-Mail-Coaching arbeiten wir situationsbezogen. Es macht keinen Sinn, spekulative Strategien für deinen speziellen Fall im Voraus anzufertigen. Auch auf globale und offene Fragen gehe ich nicht lange ein. Bitte frag mich spezifisch.
  • Rechtschreibung. Bitte achte auf korrekte Rechtschreibung und Satzzeichen, sodass ich deine E-Mail gut lesen und verstehen kann. Bitte hab Verständnis, dass E-Mails mit katastrophaler Rechtschreibung wieder zurückschicke mit einer Bitte um Korrektur. Danke :-)!

Allgemeine E-Mail-Coaching-Regeln

  • Keine Ex zurück-Garantie: Ich garantiere dir nicht, dass du deine:n Ex zurückgewinnst. Ich kann helfen, deine Chancen zu optimieren. Ex zurückgewinnen braucht viel Zeit. Resultate und Erfolge hängen zum großen Teil davon ab, wie dein:e Ex reagiert.
  • Alle Übungen machst du freiwillig und bitte nur dann, wenn du glaubst, dass sie dir guttun. Für alle Empfehlungen, denen du folgst, trägst du alleine die Verantwortung.
  • Das E-Mail Coaching ist in keiner Weise ein Therapie-Ersatz. Ich empfehle das Ex-Zurückgewinnen-Coaching ausschließlich an psychisch gesunde Menschen. Im Fall einer diagnostizierten psychischen Krankheit teile mir dies unbedingt mit. Ich sehe dich nicht und auch nicht deine Reaktionen auf das, was ich dir schreibe. Ich verlasse mich also auch nur auf die Info, die du mir schreibst.
  • Ich gewähre dir Anonymität: Was du mir schreibst, bleibt bei mir. Zu 100%. Ich würde nie etwas weitererzählen (oder gar veröffentlichen) ohne deine absolute Erlaubnis einzuholen. 
  • Zuständigkeit. Da wir nur über E-Mail Kontakt haben gibt es einige  Themen und Felder, die dafür nicht passen. Es kann also sein, dass ich dir ggf. empfehle, Spezialisten oder Therapeuten vor Ort aufzusuchen. Mit meiner Empfehlung obliegt es dann in deiner Verantwortung, dies zu tun.  

Ausfälle des E-Mail-Coachings und Tempo

  • Meine Fortbildungs- und Urlaubstage sind immer auf der Seite angegeben, auf der du dein Coaching-Paket gebucht hast. Jeder dieser Tage wird als 0 Stunden gerechnet. Natürlich schicke ich dir vorher immer noch eine Erinnerung. @Monatsabo: Im Monatsabo werden dir diese Tage natürlich hinten dran gehängt!
  • Ich bin nur sehr selten krank (*auf Holz klopf*), aber wenn es dann doch mal der Fall sein sollte und ich für einige Tage „ausgeschalten“ bin, dann sage ich dir natürlich Bescheid und bitte um Verständnis. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es keinen Sinn macht, wenn z.B. Stephan (mein szenario-zwei Kollege) deinen „Fall“ übernimmt, da er dich nicht kennt und auch nicht alle Details zu deiner Situation kennt.
  • Keine Antwort von mir: Falls sich eine Antwort meinerseits nicht der von dir gebuchten Zeit ausgeht, bekommst du 1 Coaching-Antwort von mir hinten drangehängt. @Abo: Das bedeutet, dass dein Monats-Abo um jeweils 48 h oder 72 h verlängert wird. 
  • Tempo: Du gibst das Tempo vor: Du schreibst mir, wenn es für dich passt. Darauf verlasse ich mich. Das gilt auch für den Kontakt mit deinem:r Ex, du gibst das Tempo vor, in dem du ihm/ihr schreibst (du kennst ihn/sie, ich nicht!).
  • Immer dein aktuellstes E-Mail gibt mir die 72 h / 48 h vor, in denen ich dir antworte.
  • Spezial-Bitten wie: „Bitte antworte mir bis heute um 18:00“ kann ich leider nicht berücksichtigen.

Dauer und Ende des E-Mail-Coachings

  • Von meiner Seite her. Ich kann das E-Mail-Coaching jederzeit von meiner Seite her beenden. Zum Beispiel wenn ich empfinde, dass Coaching über E-Mail für deine Situation unpassend ist und du etwas anderes bräuchtest. Oder wenn du einen Weg einschlagen willst, bei dem ich spüre, dass ich dich aufgrund meiner eigenen Werte und Moral nicht begleiten will und kann. Wenn das so ist, bekommst du selbstverständlich deinen Beitrag für den Rest des Monats oder die ausstehenden E-Mails zurückerstattet. 
  • Coaching-Flash: Dein Paket endet nach einem E-Mail an mich.
  • 5er-Block: Dein E-Mail-Coaching endet nach 5 E-Mails an mich.
  • Monats-Abo: Das Monats-Abo verlängert sich automatisch jeden Monat. Wenn du dieses kündigen möchtest, reicht ein einfaches Mail an mich (coaching@szenario-zwei.com). Sobald du gekündigt hast läuft das Coaching noch einen Monat seit deiner letzten Zahlung weiter.

Wie ich meine Rolle als Coach sehe

Die Aufgabe eines Coaches besteht darin, Handlungsoptionen und Möglichkeiten für den Coachee (= das ist derjenige, der gecoacht wird) aufzuzeigen bzw. zu empfehlen.

Ein Coach hat viel Erfahrung und kann sagen: „In solchen Situationen empfehle ich XY, weil ich da bisher die besten Resultate mit meinen Klient:innen erzielt habe." Das ist die Daseinsberechtigung für den Coach, denn diese Erfahrung hat der Coachee nicht.

Dennoch liegt die Verantwortung, diese Handlungsoptionen und Möglichkeiten abzuwägen und umzusetzen, beim Coachee.

Es steht dem Coachee frei, Handlungsoptionen vom Coach abzulehnen, wenn er sie für nicht passend hält. Auch aus dem Grund, weil der Coach unmöglich alles wissen kann, was im Coachee vorgeht, geschweige denn kennt er das Umfeld vom Coachee.

Oder anders gesagt: Die Verantwortung, Handlungen durchzuführen, liegen beim Coachee.